Grundlagenmusik

- Home - Grundlagenmusik - Visual Arts   Experimentelle Musik: Darmstadt - München -
- Essel - Saitensack - Zeitfalten - ARGO - Bildstörung - Kunstfabrik -
 




ARGO: Essel, Hoffmann, Stett
Wunderlich, Rom
Audience

Connections
Experimentelle Musik
Stephan Wunderlich
René Bastian
Hans-Leo Rohleder
Rolf Langebartels
SKOP Frankfurt

Verein für experimentelle Musik Darmstadt

Der Verein wurde im Mai 1992 gegründet. Vorsitzender ist Hans Essel.

Satzung

§ 1 Name und Sitz

1. Der Verein führt den Namen "Verein für experimentelle Musik Darmstadt e.V.". Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden.
2. Sitz des Vereins ist Darmstadt.

§ 2 Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Förderung und Pflege der experimentellen Musik. Er veranstaltet hierzu Konzerte, Vorträge und Diskussionen, erstellt Dokumentationen, und führt alle ihm zur Erreichung des Vereinszwecks geeignet erscheinenden Maßnahmen durch.

§ 3 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke des Vereins verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Vereinszweck fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
...

Programm

Der Verein für experimentelle Musik Darmstadt eV wurde 1992 als gemeinnütziger Verein gegründet. Das Ziel ist die Bereitstellung bzw. Entwicklung von Räumen, die es Künstlern erlauben, jenseits gesicherter Positionen grundsätzlich neuartige Ideen vorzustellen, und diese mit interessiertem Publikum zu diskutieren. Der Verein hat bisher über neunzig Konzerte mit ungefähr achtzig Künstlern veranstaltet, deren Spektrum und Entwicklungslinien einen Begriff des Experimentellen umreißen können. Allerdings muss dieser Begriff ständig überprüft werden. Dies kann nur durch Arbeit an Grundsätzlichem in Verbindung mit analytischer Reflexion erreicht werden. Diese Ziele erfordern die Suche und Auswahl von Künstlern, die an Projekten dieser Art arbeiten. Der Verein versteht sich nicht als üblicher Veranstalter, sondern versucht Projekte zu ermöglichen, die sonst nicht durchgeführt werden können, die aber der Entfaltung eines Begriffs des Experimentellen dienen.


Der Verein Kunstfabrik bhf2 stellt freundlicherweise geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung.
Veranstaltungen finden in der Regel statt in der

Kunstfabrik Bhf2
Bahnhofstraße 2
64291 Darmstadt/Wixhausen